Mit Katzen zur Apokalypse

Mit Katzen zur Apokalypse

5
(2)

Das Internetz ist eine Müllhalde voller Zeug, das niemand braucht, aber trotzdem von Milliarden gelangweilten Netznutzern tagtäglich durchwühlt wird. Die einen kompensieren damit ihr ärmliches, hoffnungsloses Dasein, die anderen langweilen sich in Wohlstand, unfähig ihre degenerierten Körper und Hirne für sinnvolle Dinge zu verwenden.

Sie kennen ja den Effekt: Wo schon jemand Müll abgelegt hat, wird immer weiter eifrig welcher dazu gelegt. In der realen Welt erbarmt sich in der Regel irgendwann irgendjemand dazu, den Unrat zu beseitigen. Im Internetz gibt es das nicht und so wachsen die Datenmüllberge ungezügelt zu monströsen Gebilden, die zudem noch für ihre Speicherung wahnsinnige Mengen an Energie verbraten.

Die drei größten Mülldeponien im Netz sind die für Werbung, Pornografie und Katzenbilder, wobei Werbung für die Netzbeherrscher der einzige Existenzgrund für das Internetz ist. Den wenigsten der unbeholfenen und gedankenlosen Netznutzern ist die ständige Vermischung dieser drei Kategorien bewußt. Die Suchergebnisse nach und Darstellungen von Bild- und Videomaterial zum Thema Katzen werden von der Werbeindustrie hemmungslos mit Kaufempfehlungen aller Art garniert. Zudem werden Katzen fast immer als Nacktdarstellungen und in aufreizenden Posen publiziert. Weder grüne Parteien noch sonst eigentlich hyperaktive Tierschutzorganisationen gehen dagegen vor und man darf vermuten, dass mafiöse Organisationen hier effektiv ihre Geschäftsfelder schützen.

Die mehrheitlich als Krönung menschlichen Wissens angesehene „Wikipedia“ liefert bei entsprechenden Suchanfragen ebenfalls nur verdummende Informationen, die von der verblödeten Leserschaft wie immer ehrfurchtsvoll und bedenkenlos inhaliert werden. So findet man dort beispielsweise eine allerhöchst informative „Liste bekannter Katzen„. Und ehe Sie sich fragen: natürlich gibt es auch eine „Liste bekannter Hunde„. Zum Thema Pornografie im Netz erklärt uns Wikipedia tiefschürfend: „Pornografie im Internet ist im Internet verbreitete Pornografie„.

Für diesen erbarmungslos nutzlosen Schwachsinn werden Resourcen in gigantischem Ausmaß verwendet, in der Folge die Umwelt zerstört und die Welt dem Untergang geweiht. Wenn einst der letzte Tag der Erde gekommen ist, wird man sich fragen, wie es soweit kommen konnte. Ein kluger Mensch wird jammern: Hätten wir mal auf die verfluchten Katzenbilder verzichtet.

Wie redlich ist dieser Beitrag?

Drücken Sie auf den rechten Stern!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sein Sie die oder der Erste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.